Hall Art Foundation
English|Deutsch

Für Kunstgenuss und Bildung ermöglicht die Stiftung Hall Art Foundation der Öffentlichkeit den Zugang zu Werken der Nachkriegszeit und der zeitgenössischen Kunst aus ihrer eigenen Sammlung sowie aus der Sammlung von Andrew und Christine Hall.

 

Zusätzlich zu den Ausstellungsräumen in Reading, Vermont, hat die Hall Art Foundation eine Partnerschaft mit dem Massachusetts Museum of Contemporary Art in North Adams, Massachusetts, ins Leben gerufen, um sich über längere Zeit dem Werk Anselm Kiefers widmen zu können. Mit dem Ashmolean Museum in Oxford besteht eine Partnerschaft für eine Ausstellungsreihe über zeitgenössische Kunst und Kunst der Nachkriegszeit.

 

Auch mit anderen Einrichtungen rund um die Welt pflegt die Foundation gute Zusammenarbeit, um die Ausleihtätigkeit aus ihrer eigenen Sammlung und aus der Sammlung der Halls zu fördern.

 

Insgesamt umfassen die Sammlungen der Halls und der Hall Art Foundation rund 5 000 Werke von einigen hundert Künstlern, darunter Richard Artschwager, Georg Baselitz, Joseph Beuys, Eric Fischl, Joerg Immendorff, Anselm Kiefer, Malcolm Morley, A. R. Penck, Ed Ruscha, Andy Warhol und Franz West.